2021


Eine alte hippologische Weisheit sagt, "Züchten heißt in Generationen denken und Visionen haben".  Helmut Schmidt hat einmal gesagt "wer Visionen hat, der solle zum Arzt gehen" .. aber was ist nun richtig?  Unserer Meinung nach ist beides richtig, wenn die Visionen klar, deutlich zu zielgerichtet sind. Andernfalls sollte man wirklich zum Arzt gehen:-). Auch wir haben eine klare Vision und Vorstellung sowie ein Idealbild von Pferden die wir züchten!

 

Was zeichnet nun einen guten Hengst aus, bei dem es sich lohnt Ihn als Vererber in Kombination mit unseren Stuten einzusetzen? Einerseits sind es die Leistungen seiner bisher im Sport aktiven Nachkommen in den mittleren und schweren Prüfungen. Diese Erkenntnis ist allerdings oftmals erst im Laufe eines Beschälerlebens möglich. Von uns ebenfalls von Zeit zu Zeit genutzte Junghengste haben deshalb stets Eigenleistung vorzuweisen.  Ein Körurteil reicht uns dabei nicht aus. Die Hengstleistungsprüfung, Landes- oder Bundeschampionate sowie nationale und/oder internationale Prüfungen auf altersgerechtem Niveau, liefern letztendlich gerade in unserer digitalen Welt ein transparentes Bild besonderer Qualitäten.

Auf der anderen Seite ist dies auch nur ein weiterer Baustein, denn Kampfgeist, eine gute mentale und körperliche Verfassung, die optimalen Winkel sowie die Mechanik der Hinterhand, Elastizität, ein starker Rücken und ein kluges großes Auge sind für uns ebenfalls wichtig bei der Auswahl eines Hengstes. Und hin und wieder, verliebt man sich auch in einen Hengst und lässt Intuition, Glaube und Erfahrung sowie ein  gewisses Bauchgefühl mit einfließen.

 

Leistung wird dabei aber niemals allein ein Produkt von Zufall oder Glück sein. Von uns gezüchtete Pferde sind die Quintessenz der oben beschriebenen konsequent zu ende durchdachten Überlegungen und Abwägungen. Eine Kombination von Stärken, Vorzügen sowie einem Gespür für das, was im Idealfall erreicht werden kann. Dies alles, gepaart mit einem gesunden Realismus ist die Basis um einerseits ein Wunsch- andererseits aber auch ein internationales Spitzenpferd züchten zu können.

  

 Innerhalb dieser Kriterien haben wir auch 2020 wieder versucht für 2021 die passende Paarung vorzunehmen. 


Clarimo a. d. StPrSt. Indian Summer von Dinken-Alcatraß-Royal Wash xx

Colorit Z a. d. Vroni M von Cristo-Carry-Caletto I-Marlon xx

 



Mehr Informationen über das Holsteiner Pferd auch gerne über den Holsteiner Verband Elmshorn unter der Internet Website www.holsteiner-verband.de.

 

Von uns persönlich als sehr interessant angesehene rund um das Pferd sowie die Pferdezucht engagierte Ausbilder, Züchter, Hengsthalter, etc.  finden Sie unten aufgeführt:

 

www.hanshorn.nl

www.meisterteam-berchem.de

www.vogelsangshof.de

www.scherenberg.com

www.hannaremans.be

www. stationahlmann.de